Die coole Küche – mit Rezeptidee!

Die Männerküche – Praktisch, Pflegeleicht und Perfekt
29. Juni 2016
Ideen für die perfekte Küchendekoration
1. August 2016

Die coole Küche – mit Rezeptidee!

So schön der Sommer auch ist – an den heißesten Tagen im Jahr sehnt sich wohl jeder nach Abkühlung. Nicht immer hat man die Möglichkeit, ins kalte Wasser zu springen. Schon gar nicht, wenn Sie heute für Partner oder Familie kochen. So bleiben Sie trotzdem cool in Ihrer Küche:

Das coole Sommergetränk

Die schnellste Abkühlung bringt ein erfrischendes Getränk – direkt aus dem Kühlschrank. Bevor Sie mit dem Kochen starten, gönnen Sie sich doch ein Glas! Erfrischend, prickelnd und richtig temperiert sollte das ideale Hochsommer-Getränk sein. Praktisch sind die modernen Kühlschränke mit unterschiedlichen Temperaturzonen.

Auch nach einem anstrengenden und heißem Tag im Büro ist flüssige Abkühlung mehr als willkommen.

Ein kaltes Bier oder ein Sommer-G’Spritzter für die Dame? Vielleicht auch ein Glas Sekt – warum nicht?

erfrischung-smoothie

Ein selbst gemachter Smoothie ist auch bei den Kindern sehr beliebt.

 

Im Kühlschrank integrierte Eiswürfelmaschine

Ein Highlight sind außerdem die Side-by-Side-Modelle von Siemens. Als einer unserer Partner bietet Siemens auch Kühlschränke mit eindrucksvollen Extras. So sorgt etwa bei einem Modell ein praktischer Wasserspender jederzeit für frisches Trinkwasser. Ein anderes Modell bietet Eiswürfel und Crushed Ice automatisch – auf Knopfdruck. Einfacher geht’s nicht!

Lassen Sie sich einfach von uns beraten – weil es auch unser Bier ist!

Cool Kochen

Jetzt bereiten wir ein cooles Sommergericht zu. In einer durchdachten Küche gelingt das im nu!

Optimiert auf Ihre Arbeitsabläufe, clevere Küchentechnik und praktischer Stauraum mit den wichtigsten Zutaten und Kochutensilien in Griffweite – so zaubern Sie mühelos sommerliche Gerichte, die Ihre Familie begeistern! Ohne dabei ins Schwitzen zu kommen.

Sommerrezept-Idee: Gefüllte Paprika mit Quinoa

sommerrezept-gefuellte-paprika

 

Zutaten:

4 große Spitzpaprika, rot

100 g Quinoa

200 g Schafskäse (Feta)

30 g Oliven, entsteint und klein geschnitten

2 Zehen Knoblauch

1 Zwiebel

4 EL Olivenöl

250 g geschälte Tomaten (alternativ 1 Dose)

Salz und Pfeffer

Kräuter: Thymian, Basilikum

Zubereitung:

Paprika vorbereiten: Inneres herauslösen und waschen.

Quinoa nach Packungsanweisung zubereiten – am besten im Dampfgarer.

Schafskäse zerbröckeln oder ganz klein schneiden und zusammen mit dem Knoblauch, Olivenöl, klein geschnittenen Oliven und Kräutern vermischen. Den Quinoa beimengen und mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Die Paprika mit der Quinoa-Schafkäse-Mischung füllen und in eine Backform geben.

Anschließend etwas Öl in einer Pfanne erwärmen. Zwiebel anschwitzen und Tomaten hinzufügen und kurz aufkochen. Das Gericht im Dampfgarer oder Backofen 40-50 Minuten zugedeckt garen. Fertig!

Wir wünschen guten Appetit!